· 

Hört endlich auf, Unfug von "BW24" und Ippen Digital zu verbreiten!

 

 

Ein kleiner Rant, weil ich seit Wochen immer wieder Unfug vom News-Portal „BW24“ in meinen Timelines habe und mir dieser Quatsch langsam, aber sicher auf den Senkel geht. Zuerst grase ich mal die schlimmsten Artikel zu Elektromobilität ab, unten dann noch etwas Allgemeines zu „BW24“ und den fragwürdigen Praktiken von Ippen Digital.

 

 

 

„Porsche entwickelt Antrieb, der laut Bill Gates die E-Mobilität verdrängen könnte“

 

Berichtet „BW24“ im Januar 2021. Dabei beziehen sie sich auf einen Blog-Eintrag von Bill Gates aus dem August 2020 und einer Porsche-Ankündigung vom September. Nun könnte man hinterfragen, warum man bei BW24 vier Monate braucht, bis sie diese „Neuigkeit“ veröffentlichen oder warum man krampfhaft so tun muss, als hätten die private Meinung von Bill Gates und Unternehmensentscheidungen der Porsche AG irgendwas miteinander zu tun, aber lassen wir das und kommen zu den harten Fakten:

 

Ja, Porsche entwickelt E-Fuels und ja, Porsche will auch in Zukunft weiter Verbrenner verkaufen. Die Zielmarke ist hier aber 10 % im Jahr 2030, die restlichen 90 % sollen elektrisch sein. Porsche „fokussiert“ (Zitat BW24) sich also nicht auf E-Fuels, sondern will sie als Ergänzung für eine Hand voll Enthusiasten anbieten, die auch in Zukunft das Röhren eines 911 brauchen. Im Großen und Ganzen ist die Strategie von Porsche aber de facto ein vollelektrisches Szenario bis 2030 – nichts da mit „Verdrängung der E-Mobilität“.

 

 

 

„Porsche plant eine spektakuläre Fabrik, die den Verbrenner retten könnte“

 

Die „spektakuläre Fabrik“ ist eine Forschungsanlage zur E-Fuel-Produktion und sie wird nicht „den Verbrenner retten“, sondern (wie dann weiter unten im Artikel auch erwähnt wird) synthetischen Kraftstoff für einen kleinen Teil der Bestandsflotte produzieren. Ändert nichts daran (wie ich bereits weiter oben erklärt habe), dass Porsche 2030 bei 90 %-BEV-Anteil in den Verkäufen liegen will. Dass eine Forschungsanlage den Verbrenner rettet, ist kompletter Humbug.

 

 

 

„Tesla frisst Daimler“: Aussicht auf Fusion versetzt Mitarbeiter in Angst

 

Ziemlicher Unfug, Daimler orientiert sich nach China. Zwischen Tesla und Daimler gibt es aktuell keine Verbindungen mehr, wohl aber ins Reich der Mitte: Der chinesische Milliardär Li Shufu bzw. sein Unternehmen Geely hält 10 % der Daimler-Aktien, wenn irgendjemand Daimler übernehmen oder mit ihnen fusionieren wöllte, dann die. Das Tesla mit Daimler fusioniert, ist wohl noch unwahrscheinlicher als dass „BW24“ mal keine Clickbait-Artikel macht.

 

 

 

Daimler: Ein Tesla erzeugt laut einer Studie mehr CO2 als ein Diesel von Mercedes

 

Der Artikel war der Stein des Anstoßes, weswegen ich diesen Rant schreibe. Der geistert seit Tagen durchs Netz und alle üblichen Verdächtigen krakeelen wieder herum, wie böse doch Elektroautos sind. Bei der Lektüre des Artikels stellt man fest: Er fußt auf dem fehlerhaften Papier von Hans-Werner Sinn aus dem April 2019. Warum zieht man sowas als News im Januar 2021 wieder hoch? Und warum finden die Gegenstimmen zu wenig Platz? Hier, hier und hier wurden die Rechenfehler und Falschbehauptungen systematisch widerlegt – im Artikel von "BW24" findet sich als einziger Lichtblick ein kleines Statement von Ferdinand Dudenhöffer.

 

 

 

Warum machen die das? Natürlich für Klicks, weil jeder Klick auf dieser mit Werbung vollgestopften Seite Geld bringt. BW24 gehört zu Ippen Digital und die geben ganz offen zu, dass es ihnen nur um Klicks geht, mehr dazu beim Bildblog.

 

Ich will das auch gar nicht ändern, wir leben in einem freien Land und es ist jedem erlaubt, mit unseriösen Clickbait-Portalen Geld zu verdienen. Ich habe nur eine Bitte, einen Appell an alle Leser:innen. Teilt die Artikel von „BW24“ nicht. Glaubt nichts, was da steht. Und wenn Ihr in einer Diskussionen mit einem „BW24“-Artikel konfrontiert werdet: Widersprecht und verlinkt meinen Artikel, um den Leuten klar zu machen, dass sämtliche Ippen-Digital Nachrichtenseiten keine seriösen Quellen sind. In diesem Zusammenhang sei auch ein Text von Übermedien empfohlen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG (Samstag, 06 Februar 2021 19:51)

    Dem ist nichts hinzuzufügen!

  • #2

    Konrad Pfeilsticker (Sonntag, 16 Mai 2021 10:29)

    Danke für den „Rant“. Sehe ich genau so

  • #3

    Mario (Dienstag, 15 Juni 2021 08:33)

    Witzig.
    Ich hatte grade einen Artikel von BW24 gelesen und dachte bereits nach den ersten Sätzen das dort scheinbar einige Sachverhalte chronologisch nicht ganz richtig wiedergegeben werden.

    Nachdem sich dieses Phänomen durch den ganzen Artikel gezogen hat, wollte ich doch mal Googeln was dieses BW24 überhaupt ist und bin auf diesen Artikel gestoßen.

    Jetzt habe ich ein klareres Bild ;)

  • #4

    Gustl (Sonntag, 24 Oktober 2021 18:53)

    Wenn ich BW24 sehe, blättere ich weiter. Hier basiert nichts auf Fakten! Solche Informationen brauchen wir nicht. Und wenn niemand BW24 anklicken würde, würden die auch nichts mehr verdienen.